Ridderwinkel Dragonheart
De grootste ridderwinkel van Europa!
Mijn bestellijst
0 productenproductproducten
Bekijk bestelling
Terug naar overzicht

Bascinet met Tralies 14 - 15e eeuws

Bascinet met Tralies 14 - 15e eeuws

Vanaf € 245.95
Plaats op bestellijst
Artikelcode: hvpef-0617

Beckenhaube mit Gittervisier.

Dieses Produkt wird nach Maß gemacht.

Bitte Messen Sie Ihren Kopfumfang um die Stirn. 

Damit der Helm am Kopf nicht zu eng sitzt, ist der innere Umfang der Helmglocke um Ca 3cm größer. 

Aus diesem Grunde bitte ich sie, genaue Angabe ohne einer Zugabe anzugeben. 

Wenn Sie in dem Helm eine Stepphaube, Kettenbrünne o.ä. tragen möchten, messen Sie bitte inkl. dieser Ausstattung.

Die Größen entsprechen folgenden Kopfumfängen:

S - 56cm
M - 58cm
L - 60 cm
XL - 62 cm
XXL - 64 cm
Geschichte der Beckenhaube

Bei der Beckenhaube, handelt es sich um einen Helmtypus, der im frühen 14. Jahrhundert aufkam und bis in das 15. Jahrhundert gebräuchlich war. 

Die Beckenhaube entwickelte sich aus der Hirnhaube. Als das Ringelpanzergeflecht seit den 1320er Jahren schließlich zunehmend an dieser befestigt wurde, etablierte sich der Helm auch ohne den nunmehr durch die Zunahme der Größe der Hirnhaube darüber getragenen Kübelhelm. 

Die Helmglocke wurde spitz ausgetrieben, um Schläge von oben besser abzuwehren, und der Helmrand wanderte nach unten, bis die Beckenhaube mit Ausnahme der Gesichtspartie den ganzen Kopf umschloss.

Im Laufe des 14. Jahrhunderts wurde es üblich, die Beckenhaube ohne den schweren Kübelhelm zu tragen. Um das Gesicht zu schützen, konnte daher ein Nasal oder ein Klappvisier an ihrem Helmrand angebracht werden. 

Aus der mit Visier versehenen Beckenhaube entstand in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts die Hundsgugel. Auch der im 15. Jahrhundert getragene Armet und der Grand Bacinet entwickelten sich aus diesem Helmtypus.