Ridderwinkel Dragonheart
De grootste ridderwinkel van Europa!
Mijn bestellijst
0 productenproductproducten
Bekijk bestelling
Terug naar overzicht

Kruisboog Chinese Repeteer

Kruisboog Chinese Repeteer

€ 395.00
Plaats op bestellijst
Artikelcode: hvmak-9024

Chinese Repeteer Kruisboog.

Die chinesische Repetierarmbrust (Zhugenu) ist ein sehr einfaches Ausrüstungsstück. Sie soll vom chinesischen Befehlshaber Zhuge Liang (181-234 n. Chr) erfunden worden sein, was jedoch umstritten ist, da die frühesten Zeichnungen der Waffe in der Bibliothek von Chu gefunden wurden, die von 250 n. Chr. stammt. Es ist wahrscheinlicher, dass Historiker in der Ming-Dynastie die Liannu, eine Variante der Repetierarmbrust, die mehrere Pfeile auf einmal abschoss und tatsächlich von Zhuge Liang erfunden wurde, mit der Urform verwechselten. Der letzte größere Einsatz der Repetierarmbrust fand im Chinesisch-Japanischen Krieg (1894-1895) statt. Der Grundaufbau der Repetierarmbrust ist seit ihrer Erfindung relativ unverändert geblieben.
Unsere Replik ist hergestellt aus hochwertigem Eschen- Buchen- und Fichtenholz. Die Oberfläche ist mit dunklem Wachs getränkt. Die Mechanik, Form und Funktion imitieren die Historische Vorlage sehr gut. Diese Armbrust ist geeignet zum Praktischen Einsatz während Freizeitaktivitäten.

  • Länge des Kolbens: 80 cm
  • Länge des Bügels: 70 cm
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Zugkraft Ca 32 kg an der Sehne und Ca 3 kg am Hebel
  • Die Kapazität des Magazins: 10 Pfeile
  • Empfohlene Pfeile: 255/8 (13g, Länge 28cm)
  • Sehne: 700 B
  • Lieferung mit 12 Bolzen
  • Mit der Armbrust darf man nicht leer schießen (ohne Armbrustbolzen), sonst kann die Bogensehne beschädigt werden!

Die Zhugenu Armbrust wurde angetrieben, indem man einen Hebel vor und zurück bewegte. In dieser Bewegung wurde der Bogen gespannt, ein neuer Pfeil eingelegt und die Waffe abgefeuert.
Diese Technik setzte die Sehne enormen Belastungen aus, da Kräfte von oben und von unten auf sie einwirkten. Besonders das Anheben des Magazins übte Druck auf die Sehne aus, weshalb sie mit Gänse- oder Entenfedern verstärkt wurde.
Es gab auch veränderte Versionen der Zhugenu, wie zum Beispiel Belagerungsarmbrüste mit größeren Pfeilen und größerer Spannkraft, die von zwei Soldaten bedient werden mussten, oder schwere Versionen mit zwei Magazinen, die zwei Pfeile auf einmal abschossen. Letztere wurde auf kurze Entfernung eingesetzt.


Uitgebreide specificaties