Ridderwinkel Dragonheart
De grootste ridderwinkel van Europa!
Mijn bestellijst
0 productenproductproducten
Bekijk bestelling
Terug naar overzicht

Harnas Maxmillian 16e eeuws

Harnas Maxmillian 16e eeuws

Vanaf € 3895.00
Plaats op bestellijst
Artikelcode: hvmib-0019

Maxmilianer Rüstung

Maximilianer Rüstung ist eine moderne Bezeichnung für den Stil des frühen 16. Jahrhunderts von einer deutschen Rüstung, offenbar zunächst geschaffener für Kaiser Maximilian I. Sie ist charakteristisch mit Armet-Helm und kleinen fächerförmiger schmaler Kannelierung. Ihr Brustpanzer  ist oft scharf tailliert und Ihr Eisenschuhe haben eine breite Kuhmaulform.

emäß einer alternativen Version ihr Name ist mit Maximilian II. verwandt, da speziell für ihn die letzte Maximilianer Rüstung im Jahr 1557 gefertigt wurde, nachdem er gestorben war (nach Liliane Funcken & Fred Funcken es ging aus der Nutzung im Jahr 1540, aber die letzte war für Maximilian II.).


Die Rüstung selbst sollte gefaltete Kleidungsstücke imitieren, die in der europäischen Mode damals war. Dies war ein Trend des 15. Jahrhunderts in Europa, eine Rüstung zu schaffen, die nicht nur die maximale Schutz bot, aber auch optisch sehr ansprechend war. Sie kombinierte den italienischen Stil von runden Rüstungen mit dem deutschen „kannelierten“ Stil.
Ein einzigartiger Stil der Rüstungen hat sich entwickelt Anfang des XVI Jh. auf dem gebiet der heutigen südlichen Deutschen Bundesstaaten, Österreich und Norditaliens (Südtyrol). Die Rüstungsart wurde genannt “Maximilian” zu Ehren des Imperators des Heiligen Römischen Reiches, der regierte zu dieser Zeit.
Diese Rüstungen repräsentieren eine Synthese von (1) spätgotischem Germanischem Stil mit seinem typischen eckigen Verzierungen, spitzigen Eisenschuhen und (2) geriffelten Plattenhandschuhe verbunden mit Italienischne runden und plastischen Formen des späten XV Jahrhunderts.
Die frühen Exemplare waren runder und einfacher mit eingeschränkter Veredelung des Brustpanzers mit Muschel-ähnlichen Riffeln. Der Stil entwickelte sich aber später in eine mehr verwegene Form, wo fast die ganze Rüstung war so verziert (mit Riffeln) – am Anfang nur an wenigen Stellen.
Interessant ist, dass die Stahlriffeln der zivilen Kleidung entsprachen, insbesondere dem mit dem Gürtel umspanntem Wams (Doublets).
Dieser Stil ist nicht nur für Ihre Form anerkannt, sondern auch für die zusätzliche Widerstandskraft die die Riffeln der Rüstung gaben, was selten außerhalb der Region zu sehen war.
Er ging nieder in einigen Jahren, weil es zu aufwändig und zeitraubend war, so viele Riffeln vom Inneren zu schmieden. Seit hälfte des Jahrhunderts wurden die Rüstungen wieder in einfacheren Formen geschmiedet.
Maxmilianrüstungen waren typisch für höhere Ränge der Landsknechten-Offiziere. Unsere fabelhafte Repliken erfassen perfekt die Formen der berühmten Originalwerke mit vielen Qualitätsdetails. Das Kunstwerk aus Stahl ist bedecken herrlich die harmonisch arrangierten Riffeln. Diese Rüstung ist geeignet nicht nur als Dekoration, sondern auch als wirkliche Ausrüstung der Schaukämpfer. Sie ist voll funktionsfähig wie das in der Geschichte war. Es handelt sich um ein Meisterwerk, auf das sein dessen Besitzer stolz seien kann!


Diese Maxmilianer Rüstung wird nach Maß hergestellt.

Uitgebreide specificaties

Dikte metaal ca. 1.5 mm