NU VELE AANBIEDINGEN BIJ DRAGONHEART.........KLIK SNEL OP DE CATEGORIE AANBIEDINGEN!!
Ridderwebshop Dragonheart
Al meer dan 20 jaar een begrip in Europa!
Mijn bestellijst
0 productenproductproducten
Bekijk bestelling
Terug naar overzicht

Kruisboog Replica 15e eeuws

Kruisboog Replica 15e eeuws

€ 379.95
Plaats op bestellijst
Artikelcode: hvmak-0501

Gotische Armbrust, Replikat nach einem Original aus dem 15. Jahrhundert.

Diese Armbrust ist voll funktionsfähig und kann von Erwachsenen (P18) auch regelmäßig gebraucht werden. Sie darf nur an Volljährige (P18) verkauft werden! Wir bitten um eine Kopie/Foto/Scan der Vorderseite Ihres Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins. Das Bild kann unkenntlich gemacht werden.

Details:

Gesamtlänge ca. 80cm

Länge der Säule (Kolben) ca. 71cm

Die Säule besteht aus echtem Eichenholz

Profil der Säule am Bogen ca. 6x5cm

Profil vom Säulenende ca. 5,4*2,4cm

Breite des Bogens ca. 64cm

Die Säule ist dunkelbraunem Firnis angestrichen

Die drehbare Nuss ist aus Stahl und hat einen Durchmesser von 4cm und Breite von 2,4 cm

Der Bogen aus Holzlaminat ist mit Hanfseil umgewickelt und die Enden mit Rindleder gedeckt

Die Sehne ist immer nach der gewählten Zugkraft entsprechend stark. Beim Zuggewicht von 70kg besteht sie z.B. aus 30 Strähnen Dacron

Die Sehne ist ca. 62cm lang

Auszuglänge Ca. 20 cm

Empfohlene Pfeillänge 30cm = 12 zoll

Zuggewicht wahlweise ca. 33, 77, 120, 154 und 242 Pfund

Gesamtgewicht ohne Pfeil ca. 2020g

Hergestellt in Tschechien

Mit der Armbrust darf man nicht leer schießen (ohne Armbrustbolzen), sonst kann die Bogensehne beschädigt werden!

Bitte lesen Sie, wie man die Armbrust-Sehne austauschen kann.

Die Verwendung der Spannhilfe (Seilwinde) hängt viel von der Kraft des Benutzers ab. Der Kauf von Spannhilfe wird ab ca. 120 Pfund Zugkraft empfohlen.

Gebrauchsanweisung

Die Armbrust ist kein Spielzeug, man kann mit ihr schwere Verletzungen verursachen. Richten Sie sich daher streng nach dieser Anleitung!

Kontrollieren Sie die Armbrust vor jedem Gebrauch (Bogen, Sehne, Auslöser, …). Schissen Sie nur mit ganz einwandfreier Armbrust.

Verwenden Sie nur die vom Hersteller mitgelieferten oder empfohlenen Bolzen und auch nur diejenigen, die keine Beschädigung aufweisen.

Bitte nie leer (ohne Pfeile) schießen! So kann man den Armbrustbogen oder die Sehne beschädigen und sich eine Verletzung zuziehen.

Nach Spannen sichern Sie gleich den Auslöser ab.  Entsichern Sie ihn erst unmittelbar vorm Schießen.

Bitte nie auf Personen zielen. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn kleine Kinder oder Tieren anwesend sind.

Schießen Sie auf genug Starke Zielscheibe. Die Zielscheibe ist vor geeigneten Hintergrund (Gefälle, hohe Mauer, usw.) zu stellen. Auch abgestoßene Pfeile können Schaden anrichten!

Wenn Sie die Armbrust eine längere Zeit nicht verwenden oder sie ungeeigneten Bedingungen ausgesetzt ist (z.B. hoher Temperatur im in der Sonne geparkten Auto), nehmen Sie die Sehne vom Bogen ab.

Behandeln Sie die Sehne mit geeignetem Schmiermittel oder Wachs. So verlängern Sie ihre Lebensdauer.

Mit der Armbrust gehen Sie immer mit Vorsicht um. Werfen Sie mit ihr nicht und legen Sie auf sie keine schweren Gegenstände.

Wartung der Armbrust

Die Armbrust erfordert keine spezielle Pflege. Der meist beanspruchte Teil ist die Sehne. Es wird empfohlen, vor jedem Gebrauch sie zu wachsen, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Wenn auch nur eine Strähne beschädigt oder zerrissen ist, schießen Sie nicht mehr und wechseln Sie sie durch neue.

Wenn Ihre Armbrust (im Regen) nass wird, wischen Sie sie mit einem Baumwolltuch leicht ab und lassen Sie sie gemächlich (nicht am Heizkörper) abtrocken. Die Metallteile dann bitte mit Öl (zum Beispiel WD40) beschmieren. Die Säule und Wicklung am Bogen sind mit Firnis aus gepresstem Leinenöl behandelt. Es ist möglich den Anstrich nach einiger Zeit zu erneuern, es ist aber nicht notwendig, und vielleicht sogar nicht wünschenswert. Mit der Zeit und Gebrauch bekommt die Oberflächen so genannte Patina, die erstens optisch schön ist und zweitens verleiht der Armbrust ein historistisches Aussehen.

Vergleich von zwei Armbrüsten

Der Unterschied zwischen der gotischen Armbrust und der Armbrust Kyler liegt in Befestigung des Bogens. Der Bogen bei beiden Armbrüsten ist gefertigt aus identischen Materialien (Esche + Glasfaser). Wenn der Bogen bricht, zersplittert nicht. Dank den Glasfasern halten die gebrochenen Teile weiter zusammen.

Wir bieten keine Ersatzteile für diese Armbrust. Im Schadensfall können Sie sie zwecks Reparatur an uns senden. Der neue Bogen muss z.B. professionell auf den Schaft gesetzt werden. Es wird kein Visier / Zielvorrichtung auf den Schaft installiert. Es wäre historisch falsch und man zielt nach dem Pfeil, der in der Holzauflage gelegt ist. Die Pfeilauflage finden Sie vorne am Bogen.

Die Seilwinde zum Spannen der Armbrust wird auf das Schaftende aufgesetzt und vor dem Schießen wieder abgenommen.

Wir haben die Geschwindigkeit des freigelassenen Pfeils nicht gemessen. Aus Erfahrung müssen wir jedoch feststellen, dass der Bogen mit zunehmender Zugkraft "fauler" ist und die höhere Zugkraft eine höhere Pfeilgeschwindigkeit nicht bedeutet.